Rote Kanarien-Zucht von Kanarienvoegel <
Zucht

Die Brutsaison der Kanarienvögel beginnt im Frühjahr und dauert bis Ende Juni

oder Juli an. Das Kanarienvogelweibchen legt 4-5 Eier in Abständen von jeweils

einem Tag. Die Eier werden meist in den Morgenstunden gelegt. Das bedeutet,

dass die Jungen auch nicht alle am gleichen Tag schlüpfen, sondern jeden Tag

eines. Es sei denn, man nimmt die Eier behutsam aus dem Nest, und ersetzt

sie durch Kunststoff Eier (bitte vorsichtig - sehr zerbrechlich).

Wenn das letzte Ei gelegt ist, werden die Kunststoff Eier wieder gegen

die echten Eier ausgetauscht. So schlüpfen die Jungen gleichzeitig. Die

Brutzeit dauert 13-14 Tage. Am Schlüpftag benötigen die Jungen noch kein

Futter, da sie den Dottersack in der Bauchhöhle haben. Ab dem 2. Tag muss

dann Eifutter oder Aufzuchtfutter angeboten werden (im Fachhandel erhältlich)
.





















Ab dem 4. Tag kann man Grünfutter beigeben.Bis zum 6. Tag sind die

kleinen Kanarienvögel nackt und haben die Augen geschlossen. Ab dem 7. Tag

können sie selbständig Kot über den Nestrand absetzen. Mit dem 12. Tag

brechen die ersten Federn durch und es zeigt sich die Farbe. Ab dem

14. Tag sollte man nicht mehr an das Nest gehen oder fassen, da sich ab dem

Zeitraum das Verhalten der Jungen ändert und der Fluchttrieb beginnt. Jetzt

kann man das Eifutter nach und nach absetzen und durch Körnerfutter ersetzen.

Die Jungen verlassen das Nest im Alter von 17-18 Tagen, werden aber noch bis

zum 30. Tag von der Mutter gefüttert. Ab dem 30. Tag sind sie selbstständig.

Im Alter von 8-10 Wochen beginnt die Jungmauser, bei der nur das Kleingefieder


gewechselt wird.
Startseite